Jarzter Pfarrer
Joh. Mich. Miller/Müller
1796-1820

Epitaph aus Kalkstein (65 x 59 cm) für Pfarrer Joh. Mich. Miller gest. 17.Nov. 1820 02)

T
ext auf dem Stein:

"Denkmal ..... Liebe dem Titl. Hochw. Wohlgeborhrnen Herrn Johann Michael Miller eifrigster Pfarrer und Seelsorger allhier: ...

Im Königlich-Bayerischen Regierungsblatt von 1814 (S.823) wird Pfarrer Müller aus Jarzt lobend erwähnt, weil er für die Wiederbewaffnung Bayerns 6 Gulden gestiftet hat.01)

__________________________

01) Schematismus der Diöcesan-Geistlichkeit des Bisthums Freysing 1821
02) Königlich-Bayerisches Regierungsblatt von 1814, S.823

 

schließen