zur Landkreiskarte                           Kirchen in der Gemeinde Pfaffenhofen

Wegkapelle UNTERUMBACH

Beschreibung

Die Feld- bzw. Wegkapelle liegt direkt an der Straße zwischen Unterumbach und Höfa/Odelzhausen. Sie gehört zum Gallerbauer-Hof in Unterumbach (Martin Riepl)

Die Kapelle dürfte Mitte des 19.Jh. errichtet worden sein.
Nach mündlicher Überlieferung ließ Kreszenz Riepl die Kapelle wegen ihrer schweren Erkrankung errichten. 03)

Die Kapelle steht unter Denkmal-schutz. Sie ist in der Liste der Baudenkmäler in Pfaffenhofen an der Glonn aufgeführt als:
"Wegkapelle einschiffig mit halbrundem Schluss, wohl Mitte des 19. Jh. an der Straße nach Höfa errichtet" 04)


Kreuz im Mauerwerk

Der sehr niedrige Eingang erinnert an den Durchschlupfbrauch in Wallfahrtskirchen. Im Inneren ist die Kapelle 1,85 m hoch.

"Früher setzten sich die Arbeiter auf den umliegenden Feldern zum Ausruhen in die Kapelle, nahmen mitgebrachte Brotzeit ein und beteten oder suchten Schutz vor Unwettern. Aulch heute noch wird sie von Fußgängern und insbesondere von Radfahrern gerne als Unterstand genutzt und dient als Rückzugsort", steht in der Chronik der Gemeinde Pfaffenhofen. 03)

In den Jahren 2002 und 2003 wurde die Kapelle vom Eigentümer renoviert; dabei wurde insbesondere das Dach erneuert und eine Türe eingesetzt. Ein an der Ostseite aus Glasbausteinen gebildetes Kreuz in der Wand wurde zugemauert und bildet nun eine Nische. 03)

Im Inneren ist in der halbrund schließenden Apsis eine kleine Lourdesgrotte mit einer Marienstatue aus Gips eingerichtet.

Die Grotte aus Tuffstein wird von einem schönen schmiedeeisernen Gitter geschützt.

Davor steht eine Kniebank für Besucher.

An den Wänden hängen mehrere Bilder und Foto-graphien, bei denen weniger die künstlerische Qualität als vielmehr der religiöse Gebrauch im Vordergrund steht. Frühere Bilder wurden von Besuchern gestohlen.

1967 wurde das Gitter von Unbekannten weggerissen und die Marienfigur im Stil der Lourdesmadonnen gestohlen. Wenige Tage später wurde sie mehrere Kilometer entfernt in einer Rübenmiete wieder aufgefunden. Heute steht eine Ersatzfigur in der Kapelle. 03)

Hans Schertl


Quellen
01)
Klaus Kiermeier, Dachauer Land, Die Landschaft in den Jahreszeiten, 1982
02) Dachauer Nachrichten vom 28.4.2003
03) Axtner/Liebert/Mittelhammer, Chronik der Gemeinde Pfaffenhofen/Glonn, 2014

04)
Liste der_Baudenkmäler in Pfaffenhofen an der Glonn, Nr. D-1-74-137-15


3 Bilder: Hans Schertl

Kirchen und Kapellen im Dachauer Land - ein virtuelles Guckloch durch die verschlossene Kirchentür

26.4.2015