Pfarrer von Ampermoching
Dr. Aloisius Bonin
Pfarrer in der Zeit von
1777-1813

Bonin (geb. 1743) war 12 Jahre Jesuit, dann vier Jahre Gymnasiallehrer und seit 1777 Pfarrer in Ampermoching. Er musste die Schrecken der napoleonischen Kriege mit ihren Einquartierungen und Futter-Requirierungen durchstehen. Viele französische Soldaten, die bei der Schlacht von Austerlitz (2.12.1805) verwundet worden waren, und auf ihrem Rücktransport in die Heimat verstarben, sollen auf dem sog. Franzosenhügel zwischen Lotzbach und Gänsstall auf freiem Feld beerdigt worden sein (Grabungen in den letzten Jahren förderten aber keine Gebeine zutage).
Pfarrer Bonin starb am 13.Jan. 1813 in Ampermoching.Interessant ist, dass die Erben des Pfarrers auch die Herausgabe des persönlichen Messgewands forderten, sodass die Pfarrei sich 1823 ein neues rotes Gewand beschaffen musste.

Eine Gedenktafel an der Südseite der Pfarrkirche Sankt Peter erinnert an seinen Bruder, der ebenfalls Priester war.

 

schließen