zur Landkreiskarte                    Kirchen in Dachau


Russisch-orthodoxe Kapelle in der KZ-Gedenkstätte DACHAU



Beschreibung

Seit 1995 steht im Nordwestteil der KZ-Gedenkstätte eine aus Holzstämmen errichtete russisch-orthodoxe Kapelle "Auferstehung unseres Herrn". Sie erinnert an die vielen sowjetischen Häftlinge, die im Konzentrationslager Dachau und in anderen Lagern ermordet wurden.
Eine Bronzetafel neben dem Eingang weist mit folgendem Text darauf hin:
   "Mit dem Segen Seiner Heiligkeit Patriarch Alexij II.
     ist diese Kapelle 50 Jahre nach dem Ende des
     Zweiten Weltkrieges zum Gedenken an die
     Russischen Landsleute errichtet worden, die in
     nationalsozialistischen Konzentrationslagern den
     Tod erleiden mussten."

Die Initiative zum Bau der Kapelle ging von den Kirchenleitungen der russisch-orthodoxen Kirche in Deutschland und Russland sowie von der Botschaft der Russischen Förderation aus. 01)

Der Plan für die achteckige Kapelle wurde von Architekt Valentin Utkin entworfen.
Der Bau besteht aus Einzelteilen, die 1994 in Moskau vorgefertigt und von russischen Soldaten nach Dachau transportiert und hier aufgebaut wurden. 01)

Die Kapelle steht auf einem fünf Stufen hohen Hügel. Die Aufschüttung besteht zum Teil aus Erde, die aus den 15 Ländern der ehemaligen Sowjetunion stammt.  03)

Am 29.April 1995, dem 50.Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers durch die Amerikaner, weihte der damalige Metropolit von Nischni Nowgorod und Arsamas, Nikolai Kutepow, die Kapelle ein. 01)

Über dem Eingang ist an prominenter Stelle eine große Muttergottesikone im zwiebelförmigen Rahmen angebracht.
Es handelt sich um den ikonographischen Typus der "Eleusa" und dürfte eine Kopie der Ikone "Unsere Liebe Frau vom Don" sein, die um 1380 in Russland entstand. Die Ikone wurde von den Russen in der Schlacht auf dem Kulikovo-Feld mitgeführt und soll zum Sieg über die Goldene Horde der Tataren beigetragen haben. 05)
 

 


Innenansicht der Kapelle

 

...mehr können Sie auf der Seite der KZ-Gedenkstätte Dachau erfahren. Klicken Sie hier....

 

Übrigens...
Am 5.Mai 2002 (am orthodoxen Osterfest) wurde im ZDF eine pan-orthodoxe Feier der österlichen "Vesper der Liturgie" aus der Kapelle übertragen.  02)


Quellen:
01) www.kz-gedenkstaette-dachau.de
02) Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland, 20 Jahre Übertragungen orthodoxer Gottesdienste im ZDF, 2017
03) Erde, Glaube Erinnerung, 25 Jahre russische Kapelle in Dachau, Dachauer Nachrichten v. 14.5.2020
04) Our Lady of the Don, https://www.roman-catholic-saints.com/our-lady-of-the-don.html,, 2020


3 Bilder
: Hans Schertl

Kirchen und Kapellen im Dachauer Land - ein virtuelles Guckloch durch die verschlossene Kirchentür

9.7.2020